Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.



Die Seite wird geladen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

WERBUNG

Der Audi RS 3 LMS erlebt seine beste Saison in Japan und bleibt auch beim dritten Rennen in Folge in der TCR-Kategorie der Super Taikyu Series ungeschlagen.

Audi RS 3 LMS (TCR)

Dominanter Auftritt in Japan: Der Audi RS 3 LMS ist in der japanischen Super Taikyu Series aktuell das Maß der Dinge. Nach Siegen in den beiden ersten Veranstaltungen gewann der Tourenwagen von Audi Sport customer racing auch beim anspruchsvollsten Rennen der Saison seine Klasse. Bei den 24 Stunden von Fuji übernahm das Team DreamDrive in der siebten Rennstunde die Führung. Naoto Takeda, Takuya Shirasaka und Shozo Tagahara gewannen nach einem Tag und einer Nacht mit drei Runden Vorsprung. Für den Audi RS 3 LMS war es bereits der zweite Klassensieg in Folge in Sichtweite zum Mount Fuji, nachdem vor einem Jahr das Audi Team DreamDrive Noah diesen Wettbewerb in der TCR-Klasse für sich entschieden hat.

Dritter Audi-Sieg in Kanada: Jean-François Hevey gewann am zweiten Rennwochenende der Canadian Touring Car Championship in Calabogie im ersten Rennen die TCR-Wertung im Audi RS 3 LMS. Es war bereits der dritte Saisonsieg für das Team M1GT und den Kundensport-Tourenwagen aus Deutschland. Travis Hill von TWOth Autosport erreichte als Dritter ein weiteres Podiumsergebnis für Audi. Im zweiten Rennen war Matthew Taskinen als Dritter der beste Audi-Privatier. Travis Hill liegt nun punktgleich mit Honda-Pilot Gary Kwok an der Tabellenspitze, Jean-François Hevey ist nach zwei von fünf Veranstaltungen Dritter.

Drei Podiumsplätze in Anderstorp: Das Team Brink Motorsport, das drei Audi RS 3 LMS in der TCR Scandinavia einsetzt, kehrte auch vom zweiten Rennwochenende mit Pokalen nach Hause. Andreas Wernersson erreichte im ersten Rennen Platz zwei im Audi RS 3 LMS vor Tobias Brink. Im zweiten Rennen verbuchte Tobias Brink mit Platz zwei sein bislang bestes Saisonergebnis. In der Wertung haben beide nach zwei von sieben Veranstaltungen nun 64 Punkte eingefahren und liegen damit nur vier Punkte hinter der Spitze. In der Teamwertung hat Brink Motorsport zum zweiten Mal in Folge die meisten Zähler gesammelt und damit seinen Vorsprung auf 17 Punkte vergrößert.



Audi Sport R8 LMS Cup

Perfektes Wochenende für Anthony Liu: Anthony Liu aus China gewann beim dritten Lauf zum Audi Sport R8 LMS Cup beide Rennen in Shanghai von der Pole-Position. Im ersten Durchgang hatte der Privatier von Absolute Racing nach dem Start kurz die Führung verloren. Er fiel auf Platz vier zurück, kämpfte sich aber noch im Verlauf der ersten Runde trotz 20 Kilogramm Ballast an Bord wieder bis auf Platz eins nach vorn und fuhr einen deutlichen Vorsprung heraus. Alex Au aus Hongkong belegte den zweiten Platz, Rang drei ging an Vorjahresmeister Andrew Haryanto aus Indonesien. 30 Kilogramm Ballast hinderten Liu nicht daran, auch den zweiten Lauf zu dominieren. Damit hat sich der Chinese zudem einen Platz im „Road to Suzuka“-Programm gesichert, das den besten Cup-Piloten eine Teilnahme an den 10 Stunden von Suzuka 2020 ermöglicht. Erneut erreichte Alex Au Platz zwei im Rennen. Angelo Negro aus Italien gelang mit dem dritten Rang ein starkes Debütwochenende im Audi R8 LMS Cup. In der GT4-Kategorie gewann Sheng Yanwen beide Rennen. Weiterhin führt der Australier Yasser Shahin die Tabelle vor Alex Au und Tony Bates an. Anthony Liu rückte nach seinen Erfolgen in Shanghai auf Platz vier vor.

Audi R8 LMS GT4

Parker Thompson ungeschlagen: Auch am zweiten Rennwochenende der Canadian Touring Car Championship führte kein Weg an Parker Thompson vorbei. Der Kanadier aus Ontario gewann wie schon beim Saisonauftakt nun auch auf dem Kurs von Calabogie beide Rennen im Audi R8 LMS GT4, den das Team Speedstar Motorsport für ihn einsetzt. Thompson führt die Tabelle nun mit 50 Punkten Vorsprung an.

(Audi)

 

.




Mehr

.

© 2001 -
BAYERNMATRIX Media e. K.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.



App
Jetzt bei Amazon Appstore   Jetzt bei Google Play
 
QR Code
 
Soziele Netzwerke
Jetzt bei Facebook   Jetzt bei Twitter   Jetzt bei Twitter   Jetzt bei Blogger   Jetzt bei Youtube
 
Teilen
Jetzt bei Facebook   Jetzt bei Facebook
 

Besucher aktuell online: 
300