WERBUNG


Die Seite wird geladen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Die 1988 in Kösching gegründete PSW automotive engineering GmbH (damals noch als PSW GbR) wuchs in den Jahren zu einem beachtlichen Unternehmen mit rund 1.000 Mitarbeitern an. Audi übernahm 2011 91 % der Anteile an PSW um 2016 dann das gesamte Unternehmen zu übernehmen. PSW kann demnächst auf eine erfolgreiche 30 jährige Firmengeschichte zurückblicken.

writing-1149962__340

Aus Sicht der Arbeitnehmervertretung sprich der IG Metall ist aus tariflich gebundenem Hintergrund die Geschichte der PSW nur sehr kurz. Erst ab kommenden 1 Juli gilt ein zwischen IG Metall und PSW ausgehandelter Tarifvertrag. Vorgeschoben ist hier wohl nur die Sicherheit für die Belegschaft sowie die Wettbewerbsfähigkeit für das Unternehmen insbesondere mit Audi. Überblickend einigten sich IG Metall und PSW auf einen Tarifvertrag zur Beschäftigungsentwicklung. Dieser ermöglicht es Gewerkschaft, Betriebsrat und Arbeitgeber, flexibel auf wirtschaftliche Schwankungen zu reagieren.

Insbesondere profitiert die IG Metall von der Entscheidung hin zu einem Tarifvertrag. Ist dies doch ein positiver Werbeeffekt für die Gewerkschaft zu neuen Mitgliedern. Voraussichtlich kann die IG Metall mit rund 250.000 jährlich an Mitgliedsbeiträgen hoffen, sofern etwa zwei Drittel der PS-Belegschaft IG Metall Mitglieder wären. (Bayernmatrix)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok









IN!golstadt
Blickpunkt
Nachrichten
Szene
Heimat
Magazin
Filme
Musik
Mobil
Spiele
Sport
Bayern
Kalender
Gastronomie
Bücherei
Museum
Fotos
Videos