WERBUNG


Die Seite wird geladen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Blamage für CSU Stadtrat - Dorothea Soffner sagt „Und Tschüss!“

Dorothea Soffner verläst CSU und dessen Stadtratsfraktion. Das Stadtratsmandat behält sie aber. Differenzen in der politischen Arbeit sollen die Gründe für ihren Weggang sein.

in dieser Stadtratsperiode ist es doch sehr Auffällig, dass aus fast allen Stadtratsparteien zu Aus- oder Übertritte stets Skandale und Blamagen gemeldet werden. Die LINKE verlor alle ihre Stadträte an die BGI, die nun als Fraktion im Stadtrat vertreten ist. Die SPD verliert einen ihrer langjährigen Stadträte an die ÖDP, die seinerseits in Fraktionsstärke auftreten kann. Die GRÜNEN lassen ihren einzigen Stadtrat mit Migrationshintergrund selbstständig und ohne Fraktionszugehörigkeit sitzen.

csu soffner

In folgenden Ausschüssen ist Dorothea Soffner:

Klinikum Ingolstadt GmbH, Dienstleistungs- und Gebäudemanagement, Aufsichtsrat als Aufsichtsratmitglied, Stadtrat als Mitglied, Kultur- und Schulausschuss als 2. Stellvertreter, Klinikum Ingolstadt GmbH, Alten- und Pflegeheim , Aufsichtsrat als Aufsichtsratmitglied, Klinikum Ingolstadt Beteiligungsgesellschaft GmbH, Aufsichtsrat als Aufsichtsratmitglied, Klinikum Ingolstadt GmbH, Aufsichtsrat als Aufsichtsratmitglied, Krankenhauszweckverband, Verbandsversammlung als Verbandsrätin, Verwaltungsrat der Ingolstädter Kommunalbetriebe als Vertreter, Fraktion der CSU als Fraktionsmitglied, Ausschuss für Sport, Veranstaltungen und Freizeit als 2. Stellvertreter, Krankenhauszweckverband, Verbandsausschuss als Verbandsrätin, Ausschuss für Stadtentwicklung, Ökologie und Wirtschaftsförderung als 1. Stellvertreter (ab 20.02.2017), IFG Ingolstadt AöR, Verwaltungsrat als Vertreter, Krankenhauszweckverband, Rechnungsprüfungsausschuss als Verbandsrätin, Ferienausschuss als Ausschussmitglied, Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung, Verbandsversammlung als Verbandsrätin, COM-IN Telekommunikations GmbH Beirat als Vertreter, Stadtbus Ingolstadt GmbH, Aufsichtsrat als Vertreter, Ingolstädter Verkehrsgesellschaft mbH, Aufsichtsrat als Vertreter, Beirat für Gleichstellungsfragen als Vertreter, Ausschuss für Soziales, Gesundheit, Stiftungen und Familien als 1. Stellvertreter (ab 20.02.2017), Finanz- und Personalausschuss als Ausschussmitglied, Zweckverband Sparkasse Ingolstadt, Verbandsversammlung als Vertreter (als 05.06.2014), Jugendhilfeausschuss als Vertreter (von 30.10.2015 bis 21.02.2017), Ausschuss für Stadtentwicklung, Ökologie und Wirtschaftsförderung als 2. Stellvertreter (bis 21.02.2017), Ausschuss für Soziales, Gesundheit, Stiftungen und Familien als 2. Stellvertreter (bis 21.02.2017);

Immer haben sich betreffende Stadträte, in ihren Parteien, als zu wenig verstanden angesehen. Dennoch zeigt es immer wieder, dass so manche Parteien nicht fähig sind Anforderungen an die Bürger in Punkten wie „Miteinander“ und weniger „Gegeneinander“ in ihren eigenen Parteien nur sehr schlecht umsetzen können.

Umsetzen wird Stadtrat Dorothea Soffner wohl auch, dass sie in naher Zukunft einen erheblichen Teil ihrer politischen Anforderungen innerhalb der Stadt Ingolstadt abgeben muss. (Bayernmatrix / Foto: Stadt Ingolstadt)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok









IN!golstadt
Blickpunkt
Nachrichten
Szene
Heimat
Magazin
Filme
Musik
Mobil
Spiele
Sport
Bayern
Kalender
Gastronomie
Bücherei
Museum
Fotos
Videos